52 days ago on jobtalente.ch

Verkaufsberater VAD Premium Packaging

JobTalente GmbH

  • Work region
  • Sector
  • Employment type
  • Position

 Please refer to JobSuchmaschine in your application

Verkaufsberater VAD Premium Packaging

Jobdetails

Zurück zur Übersicht

Sind Sie ein Fan von Papier, Karton, Druck und Veredelung?
Besitzen Sie haptisches und funktionales Feeling?
Möchten Sie ein exklusives Marktsegment im Fine-Food-Bereichbetreuen?

Verkaufsberater VAD Premium Packaging

Printing & Converting Food, Grossraum Bern

Das Unternehmen bietet einen speziell innovativen Sortimentsmix, welcher vorwiegend im Food-Bereich zum Einsatz kommt.
Die Kundschaft setzt sich aus vielen gewerbeorientierten KMU zusammen. Aber auch "grössere Konstrukte" bis hinauf zur Liga Beschaffungskadersind nicht selten.
 
Ihr Job
Im Vordergrund stehen die Betreuung vorhandener Kunden sowie die Gewinnung weiterer Marktanteile.
Ihre​ Power setzen Sie vorwiegend im Aussendienst und in der vorbereitenden Projektabwicklung ein.
Sie stehen also täglich in enger Zusammenarbeit mit dem VID, agieren ab Homeoffice, kreieren Ihre eigene Verkaufsplanung und setzen die entsprechenden Verkaufsbesuche um.

Ihr Talent ist gefragt
Erfahrung als Verkaufsprofi mit Erfolgsnachweis ist gefragt.
Eine grafische Herkunft oder eine Berufslehre aus der Lebensmittelindustriezeichnen Sie aus.
Hohe Begeisterung und das Flair, für Ihre Kunden Lösungen zu entwickeln, stehen immer im Mittelpunkt.
Eine einwandfreie Kommunikation in Deutsch und möglichst auch Kenntnisse in Französisch sind Ihnen eigen.
Entspricht dieses Profil Ihrer Zukunftsvision?
Dann sollten Sie sich bei uns bewerben! Denn die Anstellungsbedingungen und das Entlöhnungssystem lassen sich sehen und eröffnen Ihnen Chancen für eine langfristige Erfolgsstory.
Wenn es Ihnen zudem am wohlsten in einer überschaubaren und kerngesunden KMU-Strukturist, liegen Sie richtig.
 
Wannbewerben Sie sich?
Werden Sie nun aktiv: Senden Sie uns gleich Ihre Bewerbung unter info@jobtalente.chzu. Patricia Simeoli und Rolf Eicher freuen sich darauf.

13.10.2016