96 days ago on ethz.ch

Professur für Geschichte des Städtebaus (Departement Architektur)

ETH Zürich

  • Work region
  • Sector
  • Employment type
  • Position

 Please refer to JobSuchmaschine in your application

Professur für Geschichte des Städtebaus (Departement Architektur)

Professur für Geschichte des Städtebaus*

Main content

Am Departement Architektur ( www.arch.ethz.ch ) der ETH Zürich ist oben genannte Position zu besetzen.

Die Professur vermittelt theoretische Grundlagen und führt in die grossen Themen der Geschichte des Städtebaus ein. Sie vertritt das Fachgebiet Städtebaugeschichte umfassend und auf höchstem wissenschaftlichen Niveau und behält dabei stets die übergeordneten Anliegen einer der weltweit führenden Architekturschulen im Auge.

Die neue Professorin oder der neue Professor sorgt dafür, dass die Studierenden nicht nur Kenntnis der wichtigsten städtebauhistorischen Verläufe erwerben, sondern darüber hinaus mit Denkweisen und Methoden der Geisteswissenschaften vertraut sind. Sie oder er betreut ein Grundlagenfach im Bachelor-Studium. Im Master-Studiengang gewinnen fachwissenschaftliche Inhalte sowie spezifische Forschungsanliegen an Gewicht. Von besonderer Bedeutung ist eine enge Zusammenarbeit mit den Professuren am Institut für Geschichte und Theorie der Architektur (gta) und am Institut für Denkmalpflege und Bauforschung (IDB). Der Entwurf mit Integrierten Disziplinen erfordert als spezifisches Lehrgefäss Interesse und Bereitschaft zur Kooperation mit Entwurfsprofessuren.

In der Forschung werden substantielle Beiträge zur Geschichte des Städtebaus erwartet. Der Forschungsausweis soll nach Möglichkeit auch Aspekte der Geschichte der Landschaft, der Geschichte der Infrastruktur und der benachbarten Kulturwissenschaften integrieren. Engagement im Bereich der Nachwuchsförderung, insbesondere in der Gewinnung und Betreuung von Doktorierenden wird vorausgesetzt. Erwünscht ist darüber hinaus eine verantwortliche Beteiligung am MAS in Geschichte und Theorie der Architektur.

Kandidatinnen und Kandidaten verfügen über ein breit ausgelegtes Forschungsprofil und weisen eine hohe akademische Qualifikation nach. Internationale Erfahrung ist ebenso unerlässlich wie eine unverwechselbare, eigenständig vertretene wissenschaftliche Position. Erwartet werden zudem wissenschaftliche Publikationen von internationalem Gewicht sowie breite Erfahrung in universitärer Lehre und in der Betreuung von Doktorierenden und Forscherteams. Von Vorteil sind Fähigkeiten in der Vermittlung wissenschaftlicher Fragestellungen an ein ausserwissenschaftliches Publikum.

Bewerbungen mit Lebenslauf und Publikationsliste, einem Verzeichnis der bearbeiteten Projekte, sowie einer Beschreibung der beabsichtigten Forschungs- und Lehrtätigkeit sind bis zum 15. Juni 2016 onlineeinzureichen. Das Anschreiben ist an den Präsidenten der ETH Zürich, Prof. Dr. Lino Guzzella, zu richten. Als verantwortungsbewusste Arbeitgeberin mit fortschrittlichen Arbeitsbedingungen setzt sich die ETH Zürich für Chancengleichheit, für die Bedürfnisse von Dual Career Paaren und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein. Die ETH Zürich fordert Wissenschaftlerinnen ausdrücklich zur Bewerbung auf.