1001 days ago on horgen.ch

Verschiedenes Helferinnen und Helfer für Freiwilligenarbeit

Gemeinde Horgen

  • Work region
  • Sector
  • Employment type
  • Position

 Please refer to JobSuchmaschine in your application

Verschiedenes Helferinnen und Helfer für Freiwilligenarbeit

STELLENBULLETIN

FREIWILLIGENARBEIT 16/17

EINE DIENSTLEISTUNG
DER GEMEINDE HORGEN,

DER ABTEILUNGEN:

KIND/JUGEND/FAMILIE
ALTER UND GESUNDHEIT
WILLKOMMENS- UND FREIWILLIGEN-KULTUR IN HORGEN
willig geleistete Willkommenskultur, welche gewohnten Umfang stattfinden kann – sei
rund vierzig Asylsuchenden aus Syrien, es in der Gesundheits- und Alterspflege, der
Irak, Iran und Afghanistan Zuflucht gewähr- Jugend- und Sportförderung, der Nachbar-
te – und letztlich unser Dorf bereicherte. schaftshilfe, in Musik und Kultur, sei es in
Dutzende von Freiwilligen, koordiniert den Familien, den zahlreichen Vereinen und
durch die Kirchgemeinden, meldeten sich Stiftungen, in der Schule, in der Feuerwehr,
anfangs Jahr auf die Ankunft der Flüchtlin- den Rettungsdiensten, sei es in der Politik
ge hin und sind seither engagiert, sei es in oder als freiwilliges Kader im Zivilschutz
der Sprachschulung, dem Rechenunterricht oder Militär – zeugt von einer eindrückli-
oder in der Schwimm- und Sportförderung. chen, breit abgestützten Freiwilligenkultur
Gegenseitige Offenheit und Respekt, kultu- im Dorf und stellt unserer Zivilgesellschaft
relle Einsichten sowie neue Freundschaften ein besonders gutes Zeugnis aus. Das dies-
sind gewachsen – und unsere gesamte jährige phänomenale Dorffest, welches
Dorfgemeinschaft durfte von einem im ohne den freiwilligen Einsatz von OK und
Dr. Hans-Peter Brunner,
Gros sen und Ganzen harmonischen Inte- Vereinen undenkbar gewesen wäre, setzte
Gemeinderat Horgen,
grationsprozess profitieren. Dafür sind die dabei unserer Freiwilligenkultur noch ein
Vorsteher Ressort Gesellschaft
in unserer Verwaltung fürs Asylwesen Ver- genussvolles Sahnehäubchen auf.
antwortlichen und der Gemeinderat ausser-
IMPRESSUM Bereits mit der Ankunft der ersten 37 Tibe- Unserer Willkommens- und Freiwilligen-Kul-ordentlich dankbar. Ohne die zahlreichen
ter im Jahre 1970 begann Horgens Willkom- tur sollen und wollen wir weiterhin Sorge
motivierten Freiwilligen wäre die Aufgabe
menskultur, damals geprägt durch das frei- tragen. Ich bin stolz darauf, Mitglied einer
ungleich schwieriger (gewesen).
REDAKTION willige Engagement der Unternehmerin derart starken Dorfgemeinschaft sein zu
Roland Pfenninger, Jugendbeauftragter Elisabeth Feller. Auch im laufenden Jahr Dass darüber hinaus die «übrige» Freiwilli- dürfen.
Lisa Erler, Integrationsbeauftragte durchlebte Horgen eine eindrückliche, frei- genarbeit in Horgen auch dieses Jahr im
Manuela Füeg, Sekretariat Kind/Jugend/Familie
Karl Conte, Altersbeauftragter
Druck: Druckerei Studer AG, Horgen HORGNERINNEN UND HORGNER UNTERSTÜTZEN
Auflage und Erscheinen: ASYLSUCHENDE MENSCHEN
10500 Expl. erscheint jährlich Erstmals seit dem zweiten Weltkrieg gab es Im Jahr 2015 stellten in der Schweiz 39523 über die Balkanroute.
BEZUGSADRESSEN STELLENBULLETIN 2014 weltweit wieder mehr als 50 Millionen Personen ein Asylgesuch. Wichtigstes Her- 17% aller Asylsuchenden, die
UND SOZIALZEITAUSWEIS: Flüchtlinge, Asylsuchende und Binnenver- kunftsland von Asylsuchenden in der an den Empfangsstellen des
Gemeindeverwaltung Horgen triebene. In der Schweiz wurden in den Schweiz war Eritrea, gefolgt von Afghanis- Bundes einen Asylantrag stel-
Herbstmonaten 2015 die höchsten Ge- tan, Syrien und Irak. Rund 90% der Per- len, werden dem Kanton Zü-
Kind/Jugend/Familie
suchseingänge seit dem Ende der Kosovo- sonen, die 2015 auf diesem Weg nach Eu- rich zugeteilt. Drei bis vier
Zugerstrasse 46 krise im Sommer 1999 verzeichnet. Dieser ropa reisten, stammten aus diesen drei Monate bleiben Asylsuchen-
8810 Horgen Anstieg war die Folge einer in diesem Aus- Ländern. Die Zunahme der Asylgesuche de in der Regel in einer Unter-
Tel. 044 718 17 72 mass noch nie dagewesenen Migrations- von Bürgerinnen und Bürgern der drei letzt- kunft des Kantons, bevor sie
kindjugendfamilie@horgen.ch bewegung von Personen aus dem Nahen genannten Staaten steht in engem Zusam-
und Mittleren Osten nach Europa. menhang mit dem Anstieg der Migration (Fortsetzung Heftmitte)
Stiftung Amalie Widmer
INTERESSIERT Betreuung und Pflege
Männer fit zu
Die Stiftung Amalie Widmer in Horgen verfügt über 114 Betten
halten? in den Bereichen Langzeit- und Überbrückungspflege sowie 12
Plätze in der Tagesbegegnung und 23 Wohnungen.
Wir sind Männer im Alter von 55 bis 85 Jahren und freuen uns, Wir suchen Menschen, die sich freiwillig
einmal in der Woche einen Abend mit Gymnastik, Fitness, Spiel für ältere und pflegebedürftige Menschen
und Geselligkeit zu verbringen. Ebenso gen ies sen wir unsere
vielseitigen Anlässe gemäss unserem Jahresprogramm. engagieren wollen.
Wir haben ein Leiterteam, Frauen und Männer, welches einmal Unsere Bewohnerinnen und Bewohner würden es sehr

pro Monat für eine Stunde unsere Aktiven mit Fitness unterrich- schätzen, wenn Sie:

tet. Auch dieses Leiterteam kommt in die Jahre und möchte • sie regelmässig besuchen,
künftig für dessen Entlastung Verstärkung. • mit ihnen im Garten spazieren gehen,
Gesucht ist (sind) • sie bei Arztbesuchen begleiten,
• ihnen vorlesen,
Leiterperson(en) • bei internen Anlässen mit dabei wären,
• einfach etwas Zeit mit ihnen verbringen würden.
männlich oder weiblich, für mindestens 1 Lektion à 1 Stunde pro
Monat. Fühlst du dich angesprochen? Sie als freiwillige Betreuerin oder freiwilliger Betreuer

Wir Turnen jeden Donnerstag (ausgenommen in den Schulferi- w ürden:

en) in der Sporthalle Rainweg Horgen von 20.00 bis 21.30 Uhr. • eine Einführung in die neue Tätigkeit erhalten,
• an unseren internen Fort- und Weiterbildungen teilnehmen
Mehr Informationen findest du auf unserer Homepage können,
www.tv-horgen.ch/Männerriege oder direkt bei: • unseren Bewohnerinnen und Bewohnern Abwechslung in ihren
Marcel Hofer, Püntstrasse 21, 8810 Horgen, Alltag bringen,
Telefon, 079 210 81 60, E-Mail, hofer.marcel@hispeed.ch • unseren Bewohnerinnen und Bewohnern ermöglichen, soziale
Kontakte ausserhalb der Stiftung zu erhalten,
• um wertvolle, persönliche Erfahrungen im Umgang mit älteren
Menschen reicher.
Sind Sie interessiert? Dann freut sich Frau Christine Huber,
Pflegedienstleitung, über Ihren Anruf auf die Telefonnummer
043 336 44 44, um die Einzelheiten zu besprechen. Stiftung
Wir laden Sie zum Mittagessen ein! Amalie Widmer, Amalie Widmerstrasse 11, CH-8810 Horgen.
Wünschen Sie sich eine abwechslungsreiche und sinnstiftende www.sawh.ch
Tätigkeit? Haben Sie Kapazitäten für einen wertvollen, berei-
chernden Dienst am Mitmenschen?
Viele betagte Bewohnerinnen und Bewohner im Haus Tabea
sind oft einsam und wären froh und dankbar um Unterstützung
im Alltag: Besuche, Gespräche, Vorlesen, Begleitung ins Dorf
oder zum Arzt, Spazieren oder Einkaufen, Kaffeetrinken, Unter-
haltung mit Singen und Spielen – regelmässig oder sporadisch.
Eingebunden in ein Team unterstützen und begleiten wir Sie
und bieten Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Gegründet 1994
Träger des Thalwiler Kulturpreises
Interessiert? – Dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme 2005
und geben Ihnen gerne weitere Auskünfte und Informationen
Die Bühne, auf der sich Nachwuchst alente, national und
oder auch Gelegenheit zu einem Schnuppereinsatz. Schon Ihr
i nternational bekannte Spitzenmusiker bis hin zu Jazzgrös-
Interesse ist uns ein Mittagessen wert! Bringen Sie dazu einfach
sen von Weltruf einfach wohl fühlen – und mit ihnen ihr Pub-
dieses Inserat mit, und machen Sie sich und anderen eine Freude!
likum.
Freiwilligendienst — Dazu gehören — Mitglied werden – Vorteile haben
sinnvoll Zeit verschenken! Reduzierte Eintrittspreise
Alterszentrum Haus Tabea Regelmässige, frühzeitige Informationen
Schärbächlistrasse 2, 8810 Horgen Möglichkeit von speziellen Rahmen programmen vor und/oder
Alessandra Bani, Telefon 044 718 44 44 oder nach den Konzerten für Firmenmitglieder
alessandra.bani@tabea.ch Clubfeeling geniessen
www.tabea.ch www.jazzclubthalwil.ch
INSERATE
Ihre Plattform für Ideen
Im Begegnungszentrum Baumgärtlihof können Sie Ihre vielfälti-
gen Fähigkeiten einbringen und Ihren Lebensalltag aktiv und
kreativ gestalten.
Wir helfen Ihnen, Ihre Ideen oder Themen aufzugreifen und z. B
in einem Kurs, einer Ausstellung oder einer anderen Veran- Der Bergwerkverein Käpfnach sucht laufend
staltung umzusetzen. Die dazu nötige Infrastruktur stellen wir Damen und Herren, Junge, Berufstätige oder Pensionierte
Ihnen zur Verfügung. als
Sind Sie an aktuellen Themen für Senioren interessiert? Dann Bergwerkführer
möchten Sie vielleicht in unserer Planungsgruppe des Bildungs-
Betreuung Stollentrunk
zyklus mitwirken.
Stollendienst
Bei Interesse melden Sie sich bitte bei uns – wir freuen uns auf Museumsbetreuung
Sie!
Senioren Begegnungszentrum Baumgärtlihof, Wenn Sie Freude am Umgang mit Menschen haben, eine Frei-
Tel. 044 725 95 55, E-Mail: baumgaertlihof@horgen.ch zeitbeschäftigung mit einem Schuss Abenteuer suchen und mit-
helfen wollen, das grösste, befahrb are Kohlebergwerk der
Schweiz einer breiten Öffentlichkeit zu zeigen, melden Sie sich
bei uns.
Wir freuen uns auf Ihren Anruf und garan tieren Ihnen, eine
sorgfältige Einführung und Ausbildung.
Bergwerkverein Käpfnach, Sekretariat, Frau Brigit Ruoff
Tel. 044 725 39 35, www.bergwerk-kaepfnach.ch
Freiwillige für Spaghettiträff
Einmal im Monat kochen wir Spaghetti für jung und alt. Zur Ver-
stärkung unseres Teams suchen wir Köchinnen und Köche. Ha- Vereinigung zur Förderung der Dorfgemeinschaft
ben Sie Lust 3 bis 4 Mal im Jahr bei der Bereitstellung dieses
gemütlichen Mittagessens mitzuwirken?

So melden Sie sich bitte bei:

Kath. Frauenverein, Pia Bürkli
Tel. 044 725 06 27, piabuerkli@hispeed.ch
Wenn Sie Freude am «Märten» haben und gerne in einer
dynamischen Vereinigung mitmachen würden, müssten wir uns
kennen lernen.
Pro Horgen sucht
Das Wohl der Kinder
und Eltern eine Ressort - Chefin
liegt uns am Herzen oder einen Ressort - Chef
Kinder sind etwas Besonderes – damit diese Zeit mit wunder- Das freiwillige Mitmachen in unserer Vereinigung bei allen unseren
Aktivitäten kann allein schon eine schöne und interessante
schönen Erinnerungen verbunden ist, geben wir, vom Elternver- Bereicherung Ihrer Freizeit sein. Wir treffen uns pro Jahr zu etwa
ein linkes Zürichseeufer (ElZu), unser Bestes. Wir organisieren sechs Sitzungen dazu kommt noch die Generalversammlung.
unvergessliche Anlässe, bei denen sowohl Mami, Papi als auch Zweimal pro Jahr findet im Frühling und im Herbst der grosse
die Kinder nicht zu kurz kommen. So können sich die Kleinen Dorfmärt statt. Als Ressort-Chefin oder Ressort-Chef sind Sie die
beispielsweise kreativ an einem Zopftierchen austoben oder Bezugs- und Ansprechperson in Pro Horgen respektive betreuen und unterstützen das externe Märt-Team.
gemeinsam etwas basteln, während sich die Eltern mit Gleichge-
sinnten austauschen und so feststellen, dass sie bei vielen Pro-
blemen nicht alleine sind. ElZu organisiert aber nicht nur Back- Interessiert ?
und Bastelanlässe, sondern auch Grill-Plauschs, Kaffi-Treffs, Wir würden uns über eine erste Kontaktaufnahme mit Andi Schadegg, Präsident, Einsiedlerstrasse 208 8810 Horgen
Präventionsveranstaltungen mit der Kantonspolizei Zürich und Tel. 044 725 80 82 oder andischadegg@hispeed.ch sehr freuen.
vieles mehr. Weitere Informationen sind auf der Homepage er- Erste interessante Informationen erhalten Sie auch unter
sichtlich unter www.elzu.ch oder per Mail an info@elzu.ch. www.prohorgen.ch
Alter und Gesundheit Präsidium
Die Spitex Horgen-Oberrieden stellt mit rund 50 Mitarbeitenden Verkehrsverein Horgen
die spitalexterne Pflege und Betreuung für die rund 25‘000
Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinden Horgen und Der Verkehrsverein sucht
Oberrieden sicher. Mit unserem Leistungsspektrum ermögli- für das Präsidium eine mit Horgen
chen wir Personen jeden Alters, lange in ihrer vertrauten Umge-
verbundene Persönlichkeit
bung leben zu können.
Wir sind im kulturellen und touristischen Bereich tätig und för-
Wir suchen per 1. Oktober 2016 oder nach Vereinbarung eine/
dern die Attraktivität unserer Gemeinde durch ein breites Ange-
einen
bot von Aktivitäten, das wir in Zusammen arbeit mit anderen
Fahrerin/Fahrer Vereinen und Institutionen laufend weiterentwickeln. So bieten
Für die Auslieferung der Mahlzeiten von Montag wir eine Vielfalt von Führungen für Gruppen und Einzelperso-
nen an, organisieren die 1. August-Feier, nehmen an Dorfmärk-
bis Samstag zwischen 11.15 — 12.45 Uhr ten und -festen teil, veranstalten zusammen mit dem Natur-
Ihr Profil schutzverein die Prämierung der Schmetterlingsgärten und
– Sie sind sozial engagiert beteiligen uns an Projekten, die unsere Gemeinde lebens- und
– Sie suchen eine sinnvolle Beschäftigung liebenswert machen.
– Sie sind verantwortungsbewusst und kontaktfreudig Die Vorstandsmitglieder sind hochmotiviert und kümmern sich
– Sie sind im Besitz eines eigenen Fahrzeugs selbständig um Projekte und ihr jeweiliges Ressort wie z.B. die
Wir bieten Ihnen Organisation der Führungen und das «Sekretariat».
– eine gezielte Einführung und Begleitung Die Rolle des Präsidiums beinhaltet vor allem allgemeine Pla-
– ein aufgestelltes und offenes Fahrerteam nungs-, Repräsentations- und Koordinations-Aufgaben.
– Entschädigung der Einsatzzeiten und der gefahrenen Kilo- Wir würden uns sehr über eine Kontaktaufnahme freuen. Bei
meter Interesse, auch für eine Mitarbeit im Verkehrsverein, melden
Konnten wir Ihr Interesse für diese Stelle wecken? Sie sich bitte bei
Dann freuen wir uns auf Ihre vollständigen Bewer- Frau Anita Bächtiger
bungsunterlagen an Spitex Horgen-Oberrieden, Re- Co-Vize-Präsidentin Verkehrsverein Horgen
nate Wicker, Zugerstrasse 35, 8810 Horgen oder per Postfach, 8810 Horgen
E-mail an renate. wicker@horgen.ch. Tel. 044 725 05 82 oder vvh@horgen.ch.
Für Auskünfte steht Ihnen die Betriebsleitung Frau www.vvh.ch
Renate Wicker gerne zur Verfügung, Telefon 043
244 26 26. Weitere Informationen erhalten Sie
zudem auf unserer Webseite
www.spitex-horgen-oberrieden.ch.
Tombola
Treffpunkt
«Kafi Baumgärtlihof» Anlässlich des «Kadettefäschts», welches jeweils am letzten
Samstag im November im Schinzenhof Horgen stattfindet, wird
«Gemütlich eine Tombola organisiert.
und zentral» Unterstützt von den Mitgliedern der Kadettenmusik organisie-
ren Sie die Preise und gemeinsam mit einem Helferteam sind
In unserem Kafi helfen motivierte Mitarbeiterinnen unentgelt- Sie am Konzerttag für den Aufbau und die Ausgabe der Preise
lich im Service und in der Küche. Sie haben Zeit für einen sowie die Überwachung der Losverkäufe, durch das Aspiranten-
Schwatz mit den Gästen und sorgen mit ihrer guten Laune für spiel, zuständig.
eine einladende Atmosphäre.
Hätten Sie Lust, unseren Verein als
Möchten Sie gerne in diesem fröhlichen Team dabei sein? Es
gibt keinen Lohn, dafür vielfältige Kontakte, eine schöne Tätig- Organisator/-in der Tombola
keit, ein kleines Trinkgeld – und natürlich feine Kostproben aus
bei diesem Anlass einmal im Jahr zu unterstützen?
der Küche... !

Dann melden Sie sich bitte bei:

Wir freuen uns auf Ihren Anruf! sekretariat.horgen@kadetten.ch
Frau Claudia Stäubli, Betriebsleiterin, gibt Ihnen gerne weitere
Auskünfte: Telefon 044 725 95 88. Gerne erteilen wir Ihnen auch weitere Auskünfte. Eine Einfüh-
rung in das neue Amt ist selbstverständlich.
Herzlich willkommen im Kafi Baumgärtlihof
Baumgärtlistrasse 12, 8810 Horgen Wir freuen uns auf Sie!
INSERATE
Kirchenchor Mitarbeit im CompuTeam der
Computeria@Horgen
Die Computeria Horgen sucht
Der Kirchenchor St. Josef Horgen mit vielseiti- Mitarbeiter/innen
gem Engagement für das Leitungsteam.
Der Kirchenchor freut sich, dass er vom jungen und dynami- Sie haben in der IT-Branche gearbeitet und Erfahrung mit den
schen Dirigenten Marco Castellini abwechslungsreich gelei- Betriebssystemen Android, IOS, Linux oder Windows. Sie haben
tet wird. Lust und Zeit Ihr Wissen an interessierte Senioren und Seniorin-
nen weiterzugeben.
Wenn Du Freude am Singen hast, bist du bei uns herzlich will-
kommen. Vorsingen ist nicht nötig! Wir freuen uns über jede Die Computeria Horgen wirkt mit folgenden Angeboten im Seni-

neue Stimme! Wir proben am Mittwochabend, 19.30 Uhr bis oren Begegnungszentrum Baumgärtlihof:

21.30 Uhr im Pfarreizentrum Horgen. – Individuelle Schulung
Unser Repertoire ist sehr vielseitig. Nebst den Gottesdiensten – Vorträge zu aktuellen Computer- Themen
singen wir auch an Konzerten, im Spital, in Heimen, etc. Immer – Austausch rund um aktuelle Geräte
wieder ist es eine Freude, wunderschöne Musik mit vielen ande- – Workshops
ren Sängerinnen und Sängern einzustudieren. – Unterstützung und Beratung beim Kauf und Unterhalt
Etwas Besonderes ist es, zusammen mit Orchester und Solisten

Interessentinnen und Interessenten melden sich bei:

ein Werk aufzuführen und die Künstler und Künstlerinnen haut-
Computeria Horgen, Edy Abbühl, ed.abbuehl@bluewin.ch,
nah erleben zu dürfen und anderen damit eine Freude zu berei-
044 725 71 34
ten.
Nebst den Proben und den Aufführungen kommt bei uns aber Computeria Horgen
auch das Gesellige nicht zu kurz, z.B. beim gemütlichen Höck, www.computeria-horgen.ch
beim Grillabend oder auf der Chor-Reise, dieses Jahr zur Oper
Turandot auf der Seebühne der Bregenzer Festspiele!

Unsere nächsten Auftritte:

Samstag, 24. 12. 2016, 17.00 Uhr: Kinderweihnacht
Sonntag, 25. 12. 2016, 10.00 Uhr: Weihnachtsgottesdienst,
Pfingst-Sonntag, 4. 6. 2017, 10.00 Uhr
in der renovierten Kirche St. Josef GiK
Wir freuen uns sehr über neue Sängerinnen und Sänger und
ein gemeinsames Projekt der Schule Horgen und der Pro
weitere, die im Vorstand oder bei Anlässen mithelfen wollen!
Senectute
Hast Du noch Fragen? Ältere Menschen stellen ihre Lebenserfahrung, Geduld und Zeit
Unser Dirigent Marco Castellini, 079 948 39 07 oder unsere den Kindern in der Schule, im Clübli oder im Kindergarten zur
Präsidentin Anita Bächtiger, Tel. 044 725 05 82, geben Dir ger- Verfügung.
ne Auskunft.
www.kath-horgen.ch/kirchenchor.php Drei Generationen begegnen sich. Kinder, Lehrpersonen, Senio-
rinnen und Senioren lernen voneinander. Als freiwillige Klassen-
hilfen sind Seniorinnen und Senioren auf allen Stufen der Volks-
schule sehr willkommen.
FIT & FUN Es gibt viele Möglichkeiten, sich im Schulbetrieb Horgen zu en-
TV HORGEN gagieren: Geschichten erzählen, rechnen, lesen, zuhören, spie-
FRAUENRIEGE len, bei Handarbeiten helfen sowie bei Exkursionen oder Pro-
jektwochen begleiten und unterstützen.
Zur Unterstützung unseres Leiterteams Mitmachen können alle Seniorinnen und Senioren, die Freude
suchen wir eine aufgestellte und motivierte am Kontakt und an der Arbeit mit Kindern oder Jugendlichen
haben. Pro Senectute Kanton Zürich bietet den Freiwilligen Be-
Leiterin gleitung, Weiterbildung und Versicherungsschutz.
Turnen, Gymnastik und Bewegung sind uns Turnerinnen wich- Haben wir Ihr Interesse geweckt? Möchten Sie sich in unserer
tig. Bei verschiedenen Ausflügen und Wanderungen genies sen Schule engagieren?
wir das gemütliche Beisammensein.

Informationen bei:

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Auskunft erteilt gerne: Schulsekretariat, Bahnhofstrasse 10, 8810 Horgen
Susanna Böhi, Tel. 079 338 29 38, www.tv-horgen.ch Telefon 044 728 42 77
(Fortsetzung von Seite 1) die Asylsuchenden während des Tages auf- Das Engagement der Freiwilligen im Asylbe-
halten können. reich ist von unschätzbarem Wert. Die Asyl-
auf die Gemeinden verteilt werden. Das
suchenden kommen in direkten Kontakt mit
Asylverfahren an sich bleibt jedoch immer
hier wohnhaften Menschen und können da-
Angelegenheit des Bundes. Der Bund zahlt
von in diversen Lebensbereichen profitie-
monatliche Pauschalen für Asylsuchende
ren. Sie entlasten die professionellen Be-
und Flüchtlinge, die deren Lebenskosten
treuungspersonen, die zu wenig Ressourcen
decken sollen.
haben, um die ankommenden Menschen in
Die sogenannte Aufnahmequote in den Ge- unserer Gesellschaft zu integrieren. Freiwil-
meinden wurde im Kanton Zürich per 1. Ja- lige im Asylbereich lernen neue Menschen
nuar 2016 von 0.5 auf 0.7 erhöht. Das be- aus anderen Ländern und Kulturen kennen,
deutet für die Gemeinde Horgen, dass sie machen neue Erfahrungen und üben eine
ab Januar 40 Menschen mehr aufzuneh- Glücklicherweise kamen uns die Kirchge- Tätigkeit aus, die oftmals einen positiven
men und zu betreuen hatte (neu gesamt- meinden hier zu Hilfe. Von Mitte Januar bis Effekt auf die ganze Gesellschaft hat. Auch
haft 140). Diese Erhöhung stellte die Ge- Ende April konnte in den Räumen im Unter- für die Gesamtbevölkerung bedeutet das
meinde, bzw. den Bereich Asylbetreuung geschoss des ref. Kirchgemeindehauses freiwillige Engagement im Asylbereich ein
vor einige Herausforderungen. Innerhalb eine Tagesstruktur eingerichtet werden. Im Gewinn: Es trägt zu einer besseren Akzep-
weniger Wochen musste Wohnraum sowie Gang wurde die bestehende Einbauküche tanz der Asylsuchenden in der Bevölkerung
zusätzliches Betreuungspersonal gefunden «erweitert», damit sich die Asylsuchen ver- bei und hilft, allfällige Folgekosten zu min-
werden. Das ist in dieser kurzen Frist nicht pflegen und selber kochen konnten. Neben dern.
für alle 40 Neuankömmlinge gelungen. Be- professionellen Betreuungspersonen, die
Was sich zuerst als Notlösung anbot, ent-
züglich Unterbringung blieb nichts anderes befristet angestellt wurden, übernahmen
puppte sich nach und nach fast als Ideal-
übrig, als im Januar 2016 zwanzig junge die Freiwilligen der Gruppe «Begegnung mit
lösung. Die Aslysuchenden konnten in der
Männer in der Zivilschutzanlage Heilibach Asylsuchenden», die sich bereits seit vielen
Tagesstruktur im ref. Kirchgemeindehaus
einzuquartieren. Für eine syrische Familie Jahren in der Gemeinde engagieren, den
eine Gemeinschaft bilden und wurden von
mit Kindern konnte vorübergehend Wohn- Lead. Sie organisierten Deutschunterricht,
den Freiwilligen bei ihren ersten Schritten
raum bei einer Horgner Privatfamilie gefun- sammelten Kleider, luden zu Ausflügen ein
in die schweizerische Gesellschaft beglei-
den werden. Ziel war, den Aufenthalt «unter und boten den Asylsuchenden neben Mal-
tet.
Tag» auf maximal 6 Monate zu beschränken unterricht auch die Möglichkeit, sich sport-
und zusätzlich Räume anzubieten, wo sich lich zu betätigen (joggen, schwimmen). Lisa Erler, Integrationsbeauftragte
ZUR HORGNER ASYLBETREUUNG
Die Asylbetreuung der Gemeinde Horgen Heilibach. Was einerseits einfach ist, ande- Ein grosses Thema bei Familien mit schul-
ist nicht nur für die in Horgen unterge- rerseits aber auch mit einem erheblichen pflichtigen Kindern ist die Einschulung.
brachten Asylsuchenden zuständig. Auf- Mehraufwand verbunden ist, weil es ein Schliesslich benötigen die Asylsuchenden,
grund von Leistungsvereinbarungen ar- Provisorium ist, und weil die Leute tagsüber um ihren Lebensunterhalt bestreiten zu
beitet sie auch für Oberrieden, Hirzel, beschäftigt werden sollten. können, auch Geld. Auch dafür sorgt die
Schönenberg und Hütten. So benötigen die- Asylbetreuung: dass ihnen ausbezahlt wird,
se Gemeinden für ihre kleine Anzahl Asyl- was ihnen zusteht.
suchender kein zusätzliches Fachpersonal.
Die wichtigste Aufgabe der Asylbetreuung
ist die Versorgung der Betreuten. Wenn sie
bei uns ankommen, besitzen sie meist nicht
viel mehr als einen Koffer oder ein paar
Plastiksäcke voller Kleider und das, was sie
auf dem Leibe tragen. Nach ihrer Ankunft
bemühen wir uns, sie mit dem Nötigsten zu
versorgen. Bevor es aber überhaupt zur Ein wesentlicher Teil der Versorgung gilt
ersten Begegnung kommt, müssen Woh- der Gesundheit. Asylsuchende tragen häu-
nungen gesucht und angemietet werden. fig gesundheitliche Lasten, wie Kriegsfol- Eine gute Versorgung schafft Vertrauen.
Auch das Einrichten der Wohnungen muss gen, ungenügende ärztliche Versorgung im Vertrauen ist die Basis für eine Zusammen-
vorher erfolgen. Möbel werden in enger Zu- Herkunftsland oder Folgen der Flucht. Für arbeit. Die Dienstleistungen der Asylbetreu-
sammenarbeit mit Brockenhäusern zusam- das Medizinische ist in Horgen das Ehepaar ung sollen indes nicht als Selbstverständ-
mengesucht. Was nicht als Occasion ge- Dres. Otth zuständig. Sie fungieren als lichkeit angesehen werden. Wir verlangen
kauft werden kann, wird in Möbelhäusern «Gatekeeper», wie dies im Asylbereich ge- von den Leuten, alles zu tun, um für sich
wie Top Tip oder Lipo besorgt. Wenn aller- nannt wird, und besorgen die Triage. Jeder selber sorgen zu können. Diese Selbstän-
dings, wie im Januar 2016, vierzig Personen und jede, die eine spezielle Behandlung digkeit ist das wichtigste Ziel. Und um die-
aufs Mal ankommen, wird es schwierig. braucht, muss durch diese Türe und durch ses zu erreichen, braucht es Schulung und
Dann braucht es eine alternative Unterbrin- diese medizinische Prüfung. Behandelt wird Praxis. Da die kantonalen Programme an
gungsmöglichkeit wie die Zivilschutzanlage nur das Notwendige. das Bleiberecht gebunden sind, sind die Ge-
sind, hier einen Beitrag zu leisten. Für die Männer. Dann gibt es aber auch viele Fami-
Asylbetreuung bedeutet dies eine enorme lien mit Kindern. Und mitunter sind sogar
Entlastung – und für die Asylsuchenden ein drei Generationen miteinander unterwegs.
Glück. Die Zuweisung der Asylsuchenden an die
Gemeinden erfolgt durch die Abteilung
Woher kommen sie, unsere aktuell 139 Be-
«Asylbereich» des kantonalen Sozialamts.
treuten? Die grösste Gruppe bilden die Af-
Wir haben grundsätzlich keinen Einfluss da-
ghanen mit 45 Personen. Je 16 stammen
rauf, wen wir aufzunehmen haben. Froh
aus Syrien und Eritrea, 14 sind aus Somalia,
sind wir, wenn bei einer Neuzuweisung zu-
9 aus der Republik Kosovo, 7 aus dem Irak,
gewartet wird, bis wir eine geeignete Woh-
6 aus der Türkei und 5 aus dem Iran. Ver-
nung gefunden haben.
meinden zu Beginn auf sich selber gestellt. treten sind auch die Länder Angola, Kongo,
In Horgen haben wir das Glück, dass viele Serbien, Sri Lanka und Südafrika. Viele der Andreas Alther,
Freiwillige bereit waren und immer noch Asylsuchenden sind allein reisende junge Stellvertreter Abteilungsleiterin Soziales
DEUTSCH- UND MATHEMATIK-UNTERRICHT FÜR DIE ASYLSUCHENDEN
Die Asylsuchenden, die im ref. Kirchge- ben. Und immer wieder die fruchtbare und hin zu einer gewissen Selbstverständlich-
meindehaus untergebracht waren, werden herzliche Zusammenarbeit unter den frei- keit. Wichtig ist, dass die Asylsuchenden
weiterhin von Freiwilligen unterrichtet. Der willigen Lehrern und unseren lernwilligen verstehen, dass wir sie in ihrem eigenen In-
Deutschunterricht findet am Mittwoch- und Schülern. teresse fördern wollen, dass sie sich aber
Donnerstagmorgen statt. Der Mathematik- auch selber fordern müssen, und nichts
Voa Hartmann: Angesichts ihrer Herkunft
unterricht wird neu nur noch für eine kleine selbstverständlich ist im Leben.
(ein Teil der Flüchtlinge hat in ihrem Hei-
Gruppe Interessierter angeboten.
matland nie eine Schule besuchen können),
Haben Sie selber aus der Zusammenar-
Team Unterricht Deutsch: ist es zwar eine Knochenarbeit, aber ich
beit mit den Asylsuchenden profitiert?
Kathy Rychener und Voa Hartmann sehe die Früchte unserer Arbeit jeden Tag.
Team Unterricht Mathematik: Kathy Rychener: Unbedingt! Ich bin beein-
Martin Lauber: In jeder Stunde stellt sich
Martin Lauber und Klemenz Huser druckt wie sie miteinander umgehen. Sie
Erfolg beim Lernen ein, bei den einen häu-
sind tolerant, haben Geduld und nehmen
figer, bei anderen seltener. Erfolge sind im-
Was hat sie bewogen, dieses Engagement auf Schwächere Rücksicht. Das Annehmen
mer stimulierend – für beide Seiten.
anzunehmen? der Situation und das beste daraus ma-
Klemenz Huser: Die schönen Momente sind chen. Sie haben in ihrer schwierigen Lage
Kathy Rychener: Dankbarkeit hat mich da-
zweifelso hne, wenn sie dann die Rechenope- auch den Humor nicht verloren, wir lachen
zu bewogen. Was für ein Glück in der
rationen plötzlich auf Deutsch verstehen, viel zusammen.
Schweiz geboren zu sein. Es herrscht keine
wir beseelt sind vom Gedanken, dass uns er
Willkür, kein Krieg, keine Unterdrückung Voa Hartmann: Diese Zusammenarbeit hat
Handwerk goldenen Boden gefunden hat.
und wir geniessen ein funktionierendes Bil- sicher ihre Früchte getragen. Sie ist vor al-
dungs- und Rechtssystem. Ich möchte et- lem geprägt von Toleranz und Verständnis.
Wie gehen Sie mit den Erwartungen der
was von meinem Glück zurückgeben. Ich erlebe hautnah einen Teil ihrer Kultur
Asylsuchenden um?
und Mentalität. Ich empfinde es als Berei-
Voa Hartmann: Mein Engagement betrach-
Kathy Rychener: Von Erwartungen ist we- cherung.
te ich als Engagement für Leute in Not. Es
nig zu spüren, sie sind sehr diskret und
geht uns gut in der Schweiz. Mich beein- Martin Lauber: Sicher. Nutzen stiften
nehmen vieles so hin wie es ist. Sie sind
druckt, was diese Personen durchgemacht macht immer Spass.
sehr dankbar uns gegenüber, wenn sie ein
haben, um hierher zu kommen. Durch das
Problem haben fragen sie uns um Rat oder Klemenz Huser: Wir Schweizer stellen öf-
Unterrichten kann ich ihnen helfen, sich
um Hilfe. ters überzogene Anforderungen im Alltag
hier zurechtzufinden, und ihnen das Gefühl
und das noch auf hohem Niveau. Schade!
zu geben, sie sind nicht alleine. Voa Hartmann: Die Asylsuchenden sind
Ein vernünftiges Mass an Bescheidenheit
manchmal ungeduldig und meinen nach 9
Klemenz Huser: Da die jungen Leute nun und Besonnenheit wäre öfters der Schlüs-
Monaten Unterricht könnten sie schon alles
mal hier sind, wollen wir ihnen Sprache und sel zu mehr Zufriedenheit. Es ist erstaun-
verstehen.. Um eine Sprache zu lernen und
auch einfache Mathematik auf Deutsch bei- lich, mit wie wenig Materiellem die Asylsu-
deren Struktur zu beherrschen, benötigt
bringen. Dies erleichtert ihnen den Zugang chenden zufrieden sind.
man aber viel Geduld und Fleiss.
zu unserer Gesellschaft.
Für mich heisst es: Nicht aufgeben, Beharr-
An welche schönen Momente und/oder
lichkeit ist gefragt!
Erfolgserlebnisse erinnern Sie sich?
Martin Lauber: Wir können lediglich Erwar-
Kathy Rychener: Die ersten Schulstunden
tungen an eine vorbereitete und lebhafte
in der grossen Runde, wo die Flüchtlinge
Stunde erfüllen. Dies versuchen wir und
die ersten Buchstaben gelernt haben und
glauben, dass es uns meistens gelingt.
das Feiern des Ende des Alphabetes. Das
Dankesfest im Ref. Kirchgemeindehaus, wo Klemenz Huser: Die Erwartungen der Asyl-
die jungen Männer mit ihren Betreuerin- suchenden sind sehr verschieden und rei-
nen zusammen für uns Lehrer gekocht ha- chen von ausgeprägter Bescheidenheit bis
O R G A N I S A T I O N F Ü R M E N S C H E N M I T H Ö R P R O B L E M E N
pro audito Horgen—Thalwil und Umgebung
Freiwillige Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter
Helfen SIE uns... gesucht für claro faire trade
Wir suchen dringend: Horgen/Oberrieden
Aktuar/in und Kassier/in Für unseren claro fair trade Laden in Horgen suchen wir freiwil-
lige Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter, welche in unserem schö-
Hörbehinderung ist nicht sichtbar deshalb wird dieses Leiden nen einladenden Laden mitarbeiten möchten.
oft unterschätzt. Wir suche Sie...
Nicht sehen, trennt den Menschen von den Dingen, – Als freiwillige Mitarbeiterin oder Mitarbeiter
nicht hören trennt den Menschen von den Menschen. – Für den fairen Handel
Unser Verein betreut 180 Mitglieder in der Region Anforderungen
Horgen-Thalwil-Sihltal. – Für Junggebliebene
– Freude an einer sinnvollen Arbeit
Unsere Präsidentin gibt Ihnen sehr gerne Auskunft. – Freude am Verkauf von schönen und nachhaltigen Produkten
Anita Diethelm Wir bieten
Einsiedlerstrasse 157 anitadiethelm@gmail.com – Aufgestelltes Team
8810 Horgen info@proaudito-horgenthalwil.ch – Gute Einarbeitung
Tel. 044 725 67 53 www.proaudito-horgenthalwil.ch – Arbeitseinsatz nach Wunsch, jedoch 2 mal 1⁄2 Tag im Monat
– Interessante Tätigkeit
– Ladeneigene Bons
Wünschen Sie nähere Information?
Fragen Sie im Laden direkt oder rufen Sie uns an 044 725 14 49

Besuchen Sie unsere Homepage:

www.claro-horgen.ch
Wir suchen Freiwillige Wir freuen uns auf Sie!
Ihr claro-Laden-Team
für die Notruforganisation
Der «rote Knopf» vom Schweizerischen Roten Kreuz ist ein be-
kanntes und bewährtes Notrufsystem. Es gibt älteren Menschen
Sicherheit im Alltag, weil damit innert kurzer Zeit Hilfe aufgebo-
ten wird. In der Praxis hat sich gezeigt, dass viele ältere Men-
schen von diesem Angebot Gebrauch machen möchten, jedoch
zu wenig Verwandte oder Freunde in der Nähe ihres Wohnortes
haben, welche für die Telefonhilfsketten zur Verfügung stehen Die Kulturfabrik see la vie im Zentrum Horgens
und ihnen bei einem Notfall zu Hilfe eilen könnten. bietet jungen Erwachsenen eine Plattform
Zur Ergänzung dieser Hilfsketten suchen wir freiwillige Helfe- für den kulturellen Austausch
rinnen und Helfer, die d iese Funktion übernehmen können. Die-
ses Netz wird durch die Siedlungs- und Wohn assistenz der Ge- Mit einem breit gefächerten Kulturangebot richtet sich das see
meinde Horgen gemeinsam mit der Nachbarschaftshilfe Horgen la vie schwerpunktmässig an junge Erwachsene ab 16 Jahren.
organisiert. Die Kulturfabrik bietet einen multifunk tionalen Saal und den
Bei dieser Tätigkeit braucht es neben der Bereitschaft, erwei- Club 51.
terte Nachbarschaftshilfe zu leisten, keine besonderen Voraus- Theater, Konzerte, Workshops, Podiumsdiskussionen, General-
setzungen oder Fachkenntnisse. Die Freiwilligen Helferinnen versammlungen, Modeshows, Sammler- und Tauschbörsen,
und Helfer werden in ihrer Aufgabe von der Notfallzentrale des Märkte, Tanzkurse, Filmvorführungen, Apéros, Lesungen, Schu-
Roten Kreuzes unterstützt. Ein jährliches Treffen mit Weiterbil- lungen, Firmenanlässe und Ausstellungen, private Feiern wie
dung wird angeboten. Geburtstagspartys und J ubiläen kann man im see la vie nicht
Haben Sie Interesse an dieser wichtigen Aufgabe? Gerne infor- nur als Gast geniessen, sondern auch eigene Ideen realisieren
mieren wir Sie über Einsatzhäufigkeit, Unterstützung und tech- und selber Anlässe organisieren.
nische Abläufe (Versicherung, Spesen, Weiterbildung).

Koordinator See la vie:

Elke Wurster, Siedlungs- und Wohnassistentin Didi Karaman, Zugerstrasse 46, 8810 Horgen, Tel. 044 718 17 81
Tel. 044 725 33 44, elke.wurster@horgen.ch oder 079 103 94 40, didi.karaman@horgen.ch
INSERATE
Schulungen im Asylbereich
Der Asylbereich der Gemeinde Horgen arbeitet an einem Kon-
zept zur Integrationsförderung von Flüchtlingen.

Was wir wollen:

¬ Flüchtlingen unsere Gesellschaft näherbringen
¬ Flüchtlingen zeigen, wie die Schweiz funktioniert
Wir suchen zur Ergänzung unseres Leiterteams
¬ Flüchtlinge einführen in Themen, die für ihr Weiterkommen
wichtig sind Gymnastikleiter/Gymnastikleiterin
Was wir suchen: die/der im Turnus (ca. 1x monatlich ausser Schulferien) unsere
Fachleute im Ruhestand Gymnastikstunde leiten möchte.
• die Lust und Zeit haben, ihr grosses Wissen weiterzugeben Wir sind eine muntere Gesellschaft von Männern im Alter von
• die Interesse haben, sich an der Entwicklung von Kursen zu 50 bis 80 Jahren, welche gesund, beweglich und fit bleiben
beteiligen wollen.
• die Freude haben, zu unterrichten Nebst unserer wöchentlichen Gymnastikstunde ist auch Ball-
spiel, Wandern, Skifahren und natürlich auch Geselligkeit ange-
Themen, die wir berücksichtigen wollen: sagt.
Das Steuerwesen, das Schulsystem, das Mietwesen, die Arbeits-
Wir treffen uns jeden Donnerstag von 20:00 bis ca. 21:30 Uhr
welt, das Versicherungswesen, Gesundheitsfragen Gleichstel-
(ausser Schulferien) im Schulhaus Rotweg (Glärnisch Turnhalle).
lung von Mann und Frau u.a.
Neumitglieder sind jederzeit herzlich willkommen. Einfach mal
Wer Fragen oder Interesse hat, in der einen oder anderen Weise zum Schnuppern unverbindlich mit Turn- und Duschzeug vor-
mitzuwirken, melde sich bitte bei: beikommen!

Gemeindeverwaltung Horgen Auskunft erteilt gerne der Präsident:

Soziales Ernst Straub, Mühlestalden 6, 8824 Schönenberg
Andreas Alther Tel. 044 725 52 00, E-Mail mettier.straub@bluewin.ch
Fachbereichsleiter
Soziale Dienste Weitere Infos auf unserer Homepage www.mtv-horgen.ch
Alte Landstrasse 25
Postfach
8810 Horgen
Telefon 044 728 44 34
Fax 044 728 44 15 Nachbarschaftshilfe
andreas.alther@horgen.ch Horgen
www.horgen.ch
Rechnungen bezahlen, Versicherungsfragen, Kontakt zu
Ämtern, Ablage und Briefes chreiben – das machen Sie alles
gerne und «aus dem FF»? Und Sie hätten Zeit, jemandem beim
alltäglichen Schreibkram zu unterstützen?
Wir suchen Freiwillige, die andere
Personen mit ihrem kaufmännischen
Können im Alltag unterstützen.
Besuchsdienst Sie sind diskret, gewissenhaft und geduldig? Sie helfen gerne,
Ordnung in Schriftliches zu bringen? Sie haben etwas Zeit zu
Der Besuchsdienst des Frauenvereins besteht aus einem Team
verschenken, um als Vertrauensperson unsere meist älteren
von ca. 30 Frauen und Männern. Einmal pro Monat besuchen
Klienten zu begleiten?
unsere Freiwilligen eine betagte Person zu Hause oder in einem
Heim. Die Besuche ermöglichen bereichernde Gespräche und Für die freiwillige Tätigkeit in unserem Administrationsservie
schaffen neue Kontakte. Das Besuchsdienstteam trifft sich werden Sie von uns vorbereitet und in regelmässigen Treffen
2mal jährlich zur Weiterbildung und einmal zum gemütlichen und Weiterbildungen begleitet.
Beisammensein beim Jahresessen. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktnahme!
Haben Sie Freude an einer sozialen Tätigkeit und etwas Zeit zu Nachbarschaftshilfe Horgen, Telefon 079 603 18 15
verschenken? Dann rufen Sie uns an. www.nachbarschaftshilfe-horgen.ch
Frauenverein Kath. Pfarramt Der Administrationsservice der Nachbarschaftshilfe Horgen
Esther Manhart Regula Oberholzer und der Anlaufstelle Alter & Gesundheit unterstützt vorwiegend
044 725 68 74 044 727 31 18 ältere Personen beim Erledigen der persönlichen Administra-
esthi_mr@ hotmail.com r.oberholzer@kath-horgen.ch tion.
Junior Coaches gesucht! Verkehrsverein Horgen
Die Drehscheibe und das Kinderbüro der Gemeinde Horgen su-
chen sportbegeisterte Jugendliche und junge Erwachsene, zwi- Der Verkehrsverein sucht
schen 12 und 20 Jahren, für die Projekte Night Sport und Open für sein reichhaltiges Führungsangebot
Sunday. Führer und Führerinnen
Die Projekte bieten den Jugendlichen und Kindern aus Horgen
während den Wintermonaten regelmässige Sportabende (Night vor allem auch für fremdsprachige Führungen.
Sport) resp. Sportnachmittage (Open Sunday) in einer Turnhal- Der Verkehrsverein ist im kulturellen und touristischen Bereich
le. Die Teilnahme ist für Jugendliche und Kinder kostenlos und tätig und fördert die Attraktivität unserer Gemeinde durch ein
ohne Anmeldung. breites Angebot von Aktivitäten, das wir in Zusammenarbeit mit
Aufgaben als Junior Coach: anderen Vereinen und Institutionen laufend weiterentwickeln.
In einem Team von Junior Coaches und der Projektleitung hilfst So bieten wir eine Vielfalt von Führungen für Gruppen und Ein-
du bei der Planung und Durchführung der Anlässe. Du schaust, zelpersonen an zu Themen wie Horgner Kulinarische (Ver-)Füh-
dass die Spiele fair gespielt werden, hilfst bei Konfliktlösungen, rung, Villenführung, historischer Dorfkern, Auf den Spuren be-
erklärst die Regeln und übernimmst Verantwortung, damit die kannter Horgner Frauen etc. Immer wieder werden auch neue
Anl ässe friedlich und sportlich ablaufen. Führungen entwickelt.
Regelmässig darfst du Schulungen besuchen und dich als Coach Es werden schriftliche Unterlagen zur Verfügung gestellt und
weiterbilden. eine Spesenentschädigung bezahlt.
Einsätze: Wir würden uns sehr über eine Kontaktaufnahme freuen. Bei
Je nach Grösse des Teams und je nach Lust und Zeit variieren Interesse, melden Sie sich bitte bei
die Einsätze. Durchschnittlich kann mit einem Einsatz von Frau Anita Bächtiger, Co-Vize-Präsidentin
1–2x/Mt. gerechnet werden. Die Einsatzzeiten und –tage sind: Verkehrsverein Horgen, Postfach, 8810 Horgen,
Night Sport: Tel. 044 725 05 82 oder bei der Führungsverantwortlichen
Alle zwei Wochen, Samstagabend, 19.30–23.30, Claudia Della Betta, 044 725 68 78, fuehrungen@horgen.ch.
für Jugendliche ab der 1. Oberstufe, in der Turnhalle Rainweg Infos unter www.vvh.ch

Open Sunday:

Jede Woche am Sonntagnachmittag, 13.30–17.30,
für Kinder der 1.—6. Klasse, in der Turnhalle Berghalden. vitamin B – fit für den Verein
Entschädigung: Die Fachstelle vitamin B unterstützt Vereine mit Beratung, Wei-
Als Junior Coach erhältst du eine kleine Entschädigung pro Ein- terbildung und Informationen. Sie bietet praxisnahe Weiter-
satz und bekommst zudem einen Sozialzeitausweis am Ende bildungen für Vereinsvorstände zu verschiedenen Themen an.
der Saison. www.vitaminB.ch
Haben wir dein Interesse geweckt? Dann melde dich…

...fürs Night Sport bei: ...fürs Open Sunday bei:

Offene Jugendarbeit Horgen
Offene Jugendarbeit Horgen
Offene Jugendarbeit Horgen Hast du Lust Babysitter zu werden?
Claudia Weber Sandra Zeh
044 718 17 74 044 718 17 83 Wenn du mindestens 13 Jahre alt bist und Interesse am Babysit-
weber@dreh-horgen.ch sandra.zeh@horgen.ch ten bzw. Kinderhüten hast, ist dieser Job genau das Richtige für
dich. Wir führen jedes Jahr gemeinsam mit dem Schweizeri-
schen Roten Kreuz einen Babysitter-Kurs in Horgen durch, an
dem du alles lernst, was du übers Babysitten wissen musst. An-
Der Sozialzeitausweis schliessend unterstützen wir dich bei der Suche nach Babysit-
ting-Einsätzen.
Gesamtschweizerisch wurde anfangs 2002 der Sozialzeitaus-
weis lanciert. Dieser dokumentiert das Engagement von Frei- Aktuelle Informationen zum Kurs im Frühjahr 2017 findest du
willigen. Er kann bei Bewerbungen ein wertvolles Hilfsmittel unter
sein. www.dreh-horgen.ch unter «Angebote/Babysittervermittlung»
Der Sozialz eita usweis kann von allen HorgnerInnen und Horg- Bist du interessiert?

ner Vereinen und Institutionen gratis im Sekretar iat des Dann melde dich bei uns:

Jugendb e auft ragten bezogen werden. drehscheibe
Kontakt Sekretariat: Manuela Füeg, Zugerstrasse 46, Offene Jugendarbeit Horgen
8810 Horgen, Tel. 044 718 17 72, Fax. 044 718 17 70, Zugerstrasse 46, 8810 Horgen
manuela.fueeg@horgen.ch Tel. 044 718 17 71, info@dreh-horgen.ch
INSERATE
Altersheim der Gemeinde Horgen
Das Tödiheim Horgen ist wunderschön und mit weitem Blick
über den Zürichsee ge legen.
Wir bieten 80, meist pflegebedürftigen Menschen, ein gemütli-
ches und professionell geführtes Zuhause. Für unsere rüstige- Ortsvertretung Horgen der Pro Senectute
ren Bewohnerinnen und Bewohner suchen wir per sofort eine/ sucht weitere Freiwillige
einen
Die Ortsvertretung Horgen mit ihren freiwilligen HelferInnen ist
Fahrerin oder Fahrer das Bindeglied zwischen Pro Senectute Kanton Zürich mit dem
Dienstleistungscenter Zimmerberg und den Bedürfnissen der
für die Begleitung zu Arzt- oder Untersuchungsterminen uam. älteren Bevölkerung in Horgen. Zu den aktuellen Aufgaben ge-
Üblicherweise sind die Termine geplant und Sie werden von hören, Hochbetagte zu Hause zu besuchen und Jubilarinnen
unserer Administration mindestens drei Tage im voraus ange- und Jubilaren süsse Gratulationen zukommen zu lassen. Wir
fragt/ informiert. Es sind keine medizinischen Vorkenntnisse vernetzen uns mit den vielen verschiedenen Angeboten in Hor-
nötig. gen, wirken beim neuen Erzählcafé und dem Gastspiel des Seni-
orentheaters mit und unterstützen die samstäglichen Tanz-
Ihr Profil nachmittage im Senioren-Begegnungszentrum Baumgärtlihof
• Sie sind sozial engagiert Horgen, usw.
• Sie suchen eine sinnvolle Beschäftigung
• Sie sind verantwortungsbewusst und kontaktfreudig Seit 2015 ist die Ortsvertretung Horgen im Neu-Aufbau. Weitere
• Sie sind im Besitz eines eigenen Fahrzeugs neue Mitglieder sind willkommen – zur Mithilfe bei den beste-
henden Aufgaben und mit neuen Ideen.
Wir bieten Ihnen eine Entschädigung für die gefah- Die Pro Senectute Kanton Zürich unterstützt ihre Freiwilligen
renen Kilometer. Als Anerkennung für Ihren Zeit- durch Einführungen, interessante Weiterbildungen und Veran-
aufwand werden Sie zum Freiwilligenfest und zu staltungen.
Weiterbildungsveranstaltungen eingeladen. Gerne informieren wir Sie über die Sie erwartende Aufgabe, das
Team der Ortsvertretung Horgen und die Rahmenbedingungen.
Für weitere Auskünfte stehen Ihnen
Frau Eveline Weil, Leiterin Altersheim, Leitung der Pro Senectute Ortsvertretung Horgen
Telefon 044 718 15 00 oder Ursula Zbinden, Wagnerweg 4, 8810 Horgen
Frau Sabine Hickert, Leitung Pflege, Telefon 044 725 32 67
Telefon 044 718 15 13 gerne zur Verfügung. E-Mail uzbinden@bluewin.ch
Mögen Sie Kunst und Kultur? — Sind Sie interessiert an Geschichte und begeistert von Museen?
Museumsbetreuung
Aufsicht am Sonntagnachmittag, Bewirtung und Betreuung unserer Besu-
cher an Vernissagen oder privaten Führungen mit Apéro.
Museumsführungen
Führungen von Schulklassen und Gruppen durch die Dauerausstellung mit
den Schwerpunkten Pfahlbauer, Verkehr/Saumwesen und Seidenindustrie
sowie durch die jährlich stattfindenden Sonderausstellungen.
Handwerksdienste
Handwerkliche Tätigkeiten in ständigen Ausstellungen und Sonderausstel-
lungen sowie Pflege- und Reparaturarbeiten am Gebäude und an Objekten.
Administrative Arbeiten
Digitalisierung von Sammelobjekten sowie allgemeine Büroarbeiten und
Organisationsaufgaben am Computer und im Archiv.
Ortsmuseum Sust Sie werden durch uns sorgfältig auf Ihre Tätigkeit vorbereitet.
Dann passen Sie vielleicht in unser Sust-Team Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung und freuen uns auf Ihre

und sind herzlich willkommen in der Weiterent- Kontaktnahme:

wicklung unseres Museums. Ortsmuseum Sust, Bahnhofstrasse 27, 8810 Horgen
Wir bieten Ihnen die folgenden Möglichkeiten, Kurator Walter Bersorger, 044 725 15 58 oder 079 784 96 67
sich aktiv zu betätigen: ortsmuseum-horgen@bluewin.ch
KURZPORTRAITS 16/17
HERAUSFORDERUNGEN DER INTEGRATION VON
ASYLSUCHENDEN IN DER SCHWEIZ
Was braucht es, damit Asylsuchende Teil tionen entsprechend möglichst rasch in den

unserer Gesellschaft werden? Die Frage ist Arbeitsmarkt integriert werden. Allerdings WEBLINKS:

nicht einfach zu beantworten und beschäf- gestaltet sich dieser Prozess sehr unter- www.benevol.ch
tigt Betreuerinnen und Betreuer genauso schiedlich und ist abhängig davon, was je- www.vitaminb.ch
wie Leute aus Politik und Wirtschaft. Mig- mand an Ressourcen mitbringt. Grundsätz-
www.forum-freiwilligenarbeit.ch
rantinnen und Migranten steht bei ihrer An- lich aber gilt: Die Sprache ist der Schlüssel
kunft in der Schweiz ein langer Weg bevor, zum Arbeitsmarkt. Deshalb steht die Alpha- www.benevol-jobs.ch
bis sie sich wohl und zugehörig fühlen. betisierung, bzw. das Erlernen der Sprache www.freiwilligen-monitor.ch
am Anfang jedes Arbeitsmarktintegrations-
Flüchtlinge und vorläufig Aufgenommene
programms. Im Anschluss stehen verschie-
sollen ihrem Potenzial und ihrer Qualifika-
dene Qualifizierungs- und/oder Beschäfti-
gungsprogramme zur Verfügung, um einen IMPRESSUM
Einstieg ins Arbeitsleben zu ermöglichen.
REDAKTION
Sehr wichtig erscheint uns, dass die Migran-
Roland Pfenninger, Jugendbeauftragter
tinnen und Migranten neben Sprache und
Fachwissen auch den Schweizer Alltag ken- Lisa Erler, Integrationsbeauftragte
nen lernen (Schulwesen, Gesundheit, Versi- Manuela Füeg, Sekretariat Kind/Jugend/Familie
cherungs-, und Mietwesen, etc.). In der Ge- Karl Conte, Altersbeauftragter
meinde Horgen möchten wir in Zukunft Druck: Druckerei Studer AG, Horgen
Schulungen im Asylbereich anbieten und

die Flüchtlinge in Themen einführen, die für Auflage und Erscheinen:

ihre Orientierung und ihr Weiterkommen 10500 Expl. erscheint jährlich
wichtig sind. Wir suchen Freiwillige, die Inte-
resse und Freude haben, diese und ähnliche BEZUGSADRESSEN STELLENBULLETIN

Themen auf lustvolle und lockere Art zu be- UND SOZIALZEITAUSWEIS:

handeln und ihr Wissen weiter zu geben. Gemeindeverwaltung Horgen
Kind/Jugend/Familie
Für weitere Auskünfte wenden Sie sich an Zugerstrasse 46
Andreas Alther 8810 Horgen
Fachbereichsleiter Soziale Dienste Tel. 044 718 17 72
andreas.alther@horgen.ch kindjugendfamilie@horgen.ch
Tel. 044 728 44 34